Posts tagged ‘Ernährung’

Diese 7 Dinge passieren, wenn Sie nicht genug trinken

Trinken Sie brav Ihre zwei Liter am Tag? Wenn nicht, wird es höchste Zeit, denn sonst schaden Sie sich und Ihrem Körper auf sieben Wegen.

Sie sind oft krank, müde, schlecht gelaunt und nehmen trotz strikter Diät-Richtlinien einfach nicht ab? Der Grund könnte viel offensichtlicher sein, als Sie vermuten: Sie trinken einfach nicht genug! Was alles passieren kann, wenn Sie zu wenig trinken, wird Sie überraschen:

1. Sie bekommen Falten

Models sagen es nicht umsonst immer und immer wieder: Wasser ist das Schönheitsgeheimnis Nummer eins. Ihre Haut braucht Feuchtigkeit und Wasser ist das Anti-Aging-Mittel Nummer eins. Wenn Sie zu wenig trinken, macht sich das zuallererst an Ihrer Haut bemerkbar: Sie bekommen schneller Falten!

2. Sie haben mehr Hunger

Getränke füllen Ihren Magen und Sie haben automatisch weniger Hunger: Das ist nicht irgendein Humbug, sondern medizinisch belegt. US-Forscher der „University of Illinois“ haben im „Journal of Human Nutrition an Dietetics“ eine Studie veröffentlicht. Dort tranken Teilnehmer Wasser zum Essen. Das Ergebnis: Teilnehmer, die pro Tag drei Gläser Wasser mehr zu sich nahmen, sparten 206 Kalorien ein. Das macht in drei Monaten satte 18.000 Kalorien, was ganzen 2,5kg Körperfett entspricht.

3. Ihr Grundumsatz sinkt

Der Grundumsatz gibt die Menge an Kalorien an, die dein Körper pro Tag in völliger Ruhe benötigt. Trinken Sie zu wenig, verringert sich dieser Umsatz und Sie verbrauchen weniger Kalorien am Tag.

4. Ihre Nieren und Harnwege sind anfälliger für Krankheiten

Flüssigkeitsmangel kann zu Nierensteinen, Harnwegsinfektionen und Verstopfung führen. Dabei muss es natürlich nicht nur Wasser sein. Tees, selbstgemachte Schorlen und frisch gemachte Brühe zählt natürlich auch zum Flüssigkeits-Haushalt.

5. Sie sind schlechtgelaunt und müde

Auch diese Studie beweist erstaunliches: Die „Tufts University“ in Massachusetts ließ Freiwillige eine Stunde lang Sport machen. Die Hälfte durfte vorher nichts trinken, die anderen schon. Nach dem Training ging es der hydratisierten Gruppe sehr gut, die andere klagte über Müdigkeit, Verwirrung und schlechte Laune. Das heißt: Wer viel trinkt, kann mit Stress-Situationen besser umgehen.

6. Sie werden schneller krank

Ohne Feuchtigkeit trocknen auch Ihre Schleimhäute in der Nase aus. Dabei sind diese dazu da, um Viren und Bakterien aus der Luft zu filtern, sodass diese nicht in deinen Körper gelangen. Sind die Schleimhäute aber zu trocken, verlieren sie diese Fähigkeit. Die Folge? Bakterien gelangen in Ihren Körper und Sie werden häufiger krank.

7. Ihre Gehirnleistung lässt nach

Sind Sie dehydriert, beeinträchtigt das die Leistungsfähigkeit, da Wasser nun einmal Hauptbestandteil des Blutes ist. Kann dieses nur noch zäh fließen, wird unser Körper schlechter versorgt, die Gehirnleistung lässt nach und Sie werden unkonzentriert und langsam.

Quelle: Bunte.de

2461-information-symbol


Das heisst in den meisten Fällen: Wir müssen mehr trinken. Aber was? Mineralwasser steht ja auch bei der Stiftung Warentest in der Kritik.
Wir haben uns den Aquion 3000 zugelegt, trinken seit ein paar Jahren AktivWasser und sind begeistert. Zum Einen haben wir sauberes Wasser und zum Anderen tun wir viel für unsere Gesundheit, da viel gutes Wasser trinken zur optimalen Wirkung der “Pulsierenden Energie-Resonanz Therapie – PERTH nach Dr Werner” beiträgt, die wir auch täglich nutzen. Wir bleiben deshalb auch bis jetzt von Krankheiten verschont. Unser Immunsystem ist bei uns eben noch intakt.

Wenn Sie mehr darüber erfahren wollen, nutzen Sie unsere ständigen Wasserwebinare, die an der rechten Seite unseres Blogs zu sehen sind oder melden Sie sich direkt bei mir.

Achim Steffan & Team

Aquion-180x78

 

 

 

 

 

Die zehn besten Lebensmittel gegen das Altern

Sarah Landers

Im Kampf gegen das Altern kann man keinen besseren Arzt an seiner Seite haben als Mutter Natur. Fast jeden Tag erscheint eine neue Studie oder ein neuer Bericht, der belegt, wie wirksam natürliche Lebensmittel sein können, wenn es darum geht, Krankheiten zu heilen, die allgemeine Gesundheit zu stärken, fitter zu bleiben und länger gesund.

Auf das Altern angesprochen, nennen viele Menschen Falten oder schlaffe Haut als ihre Hauptsorge, aber mit dem Älterwerden gehen zahlreiche gesundheitliche Beschwerden einher, die sich verhindern oder zumindest lindern lassen, und zwar ganz einfach: Einfach die richtigen Dinge essen!

Diese erstaunlichen Lebensmittel sind fantastische Waffen im Kampf gegen das Älterwerden:

Äpfel

Einige Lebensmittel sollten Sie bevorzugt auf dem Teller haben, um auch im Alter geistig fit zu bleiben. Studien der Universität Cornell haben ergeben, dass Äpfel bestimmte Verbindungen enthalten, die das Gehirn vor neurodegenerativen Schäden schützen, die Krankheiten wie Alzheimer auslösen können.

Avocados

Auch die Avocado gilt als gut für ein gesundes Gehirn. Sie enthält viele einfach ungesättigte Fette, die den Blutdruck senken, den Blutkreislauf stärken und eine Insulinresistenz verhindern. Avocados beeinflussen diese Faktoren positiv und reduzieren darüber hinaus das Risiko, kognitiv abzubauen. Zudem haben Avocados entzündungshemmende Wirkung, die im Kampf gegen Alzheimer hilft.

Avocados tun nicht nur etwas für das Gehirn, sie enthalten auch viel Vitamin E, Vitamin B und Kalium – alles wichtig für eine gesunde Haut mit ausgeglichenem Feuchtigkeitshaushalt.

Wassermelonen

Der Blog Olena Network schreibt, Wassermelone sei das ultimative Obst im Kampf gegen das Alter: Sie enthält extrem viel Wasser, dazu wichtige Elektrolyte, Mineralien, Antioxidantien und Vitamine. All diese Faktoren tragen dazu bei, die Haut mit Flüssigkeit zu versorgen und der Bildung von Falten vorzubeugen.

Rotwein (ja, Sie lesen richtig)

Rotwein enthält viele Flavonoide und von denen weiß man, dass sie das Risiko altersbedingter Erkrankungen reduzieren und erstaunlich antioxidant wirken, schreibt Wellness Resources.

Diese Flavonoide helfen den Neuronen, Erinnerungen aufzunehmen und besser abzurufen. Sie helfen Ihrem Gehirn auch, Schadstoffe besser abzubauen und Folgen des Alters entgegenzuwirken.

Grünkohl

Grünkohl hat sich in den USA zum heißesten Superfood überhaupt entwickelt. Grünkohl enthält sehr viele Omega-3-Fettsäuren und ist deshalb extrem gut für Ihr Gehirn, denn das Gehirn besteht zu 60 Prozent aus Fett. Gesunde Fette wie die im Grünkohl helfen, einen Abbau der kognitiven Fähigkeiten zu verhindern und Sie bis ins hohe Alter fit zu halten. Ein Schrumpfen der Zellen und Zelltod werden umgekehrt.

Beeren

Blaubeeren sind auch ein Superfood mit fantastischem Nutzen für die Gesundheit. Unter anderem enthalten sie die so wichtigen Antioxidantien und Flavonoide, die sowohl für das Kurzzeitgedächtnis als auch für das Langzeitgedächtnis gut sind. Aber auch Brombeeren, Erdbeeren und andere Beeren haben erwiesenermaßen positive Auswirkungen auf das Gehirn. Beeren schützen Gehirnzellen vor Schäden und reduzieren Entzündungen. Gleichzeitig sind sie voll mit Vitaminen wie Vitamin C. Vitamin C trägt dazu bei, dass das Kollagen in Ihrer Haut elastisch bleibt, schreibt das Olena Network.

Granatäpfel

Granatäpfel schmecken nicht nur lecker, sie sorgen auch für die Gesundheit Ihrer Haut, indem sie die Kollagenproduktion anregen. Das trägt zu einer straffen, faltenlosen Haut bei. Granatäpfel enthalten Vitamine und Mineralien, die die Zellgesundheit verbessern.

Tomaten

Tomaten enthalten viel Lycopin. Dieser Farbstoff schützt die Haut vor freien Radikalen und sorgt für eine straffe Haut, weil er den Kollagen-Abbau durch Enzyme verlangsamt. Top10GrocerySecrets.com schreibt, dass Lycopin auch das Gehirn vor freien Radikalen schützt, die dort ansonsten Entzündungen auslösen können und Krankheiten wie Alzheimer nach sich ziehen könnten.

Spinat

Nicht jeder mag Spinat, aber das Gemüse ist reich an Vitamin C, Ballaststoffen, Mineralien wie Kalzium und Eisen sowie an Vitamin E. Vitamin E glättet Fältchen und macht sie weniger tief.

Zimt

Zimt hat wohl jeder Haushalt im Gewürzregal stehen, denn er schmeckt lecker. Aber er enthält auch viele Antioxidantien und wirkt deshalb entzündungshemmend und gegen Bakterien.

Zimt schützt das Gehirn vor freien Radikalen, hilft bei der Reparatur von Gewebeschäden und bei der Abwehr von Infektionen.

Setzen Sie all diese Lebensmittel auf Ihren wöchentlichen Einkaufszettel. Sie reduzieren die Wahrscheinlichkeit, degenerative Gehirnerkrankungen zu bekommen, und Sie tun etwas für Ihre Langlebigkeit.

Quelle: Kopp-onlineAquion Trink dich fit

Hier fehlt nur noch das richtige Wasser. Schauen Sie dazu hier: Anti-Aging aus dem Wasserhahn. Interessant dazu auch immer die Wasserwebinare von Kurt Hörmann. Siehe nebenstehendes Kästchen. Gerne können Sie auch direkt von uns hier Infos anfordern.

Achim Steffan & Team
aquion-aktivwasser-logo

Wasser – so clever wie Vitamin C

PRESSEMITTEILUNG


Wasser – so clever wie Vitamin C –
ein innovatives Wassersystem aus Asien erobert den deutschen Markt

Es ist ein Küchengerät, dass in der Lage ist, ein Wasser zu produzieren, dass in der Natur in 3 Heilquellen auf dieser Erde (Hita-Japan, in Tlakote-Mexico und Nordenau im Hochsauerland als so genanntes ,,Reduziertes Wasser für den Menschen zur Verfügung steht.

Besonderes Augenmerk bekam das Wasser in Deutschland durch den Stollen Nordenau im Hochsauerland. Seit mehr als 15 Jahren pilgern hier Millionen Menschen in diesen Stollen um Gesundung zu erfahren. Das in dem Energiefeld des Stollens entsprungene Wasser ist ,,Reduziertes Wasser“.
„Reduziertes Wasser“ hat besondere Wirkungen auf die körperlichen Gesundungs- und Regenerationsprozesse. Die Wirkung dieses Wassers konnte in der Zwischenzeit wissenschaftlich erklärt werden. Die Untersuchungsergebnisse der Forschungsgruppe der Kyushu-Universität in Fukuoka (Japan) und dem mitwirkenden Zentrum für Ganzheitsmedizin und Naturheilverfahren in Nordenau haben die Wirkung dieses Wasser als hochpotenter ,,Freie Radikalenfänger” erkannt und bestätigt.

Freie Radikale macht der Sportmediziner Dr. Müller-Wohlfahrt für viele chronische Erkrankungen u.a. Herz-Kreislauferkrankungen bis hin zum Krebs mitverantwortlich. Mit seiner starken antioxydativen Kraft gilt Vitamin C als wirkungsvoller ,,Freier Radikalenfänger”. Reduziertes Wasser hat wissenschaftlich nachgewiesen eine um 30% höhere Antioxydativität als Vitamin C. In Europa und Deutschland wird dieses ,,Reduzierende Wasser” jetzt als Aquion AktivWasser in die Küchen gesundheitsbewusster Menschen gebracht.

Der Mediziner Dr. Thomas Kropp schwört ebenfalls auf Aktivwasser als bestes Antioxidanz. In seinem Artikel in der Fachzeitschrift CO’MED (07lOG) macht er deutlich, dass AktivWasser als tägliches Getränk nicht zu schlagen ist. Beste antioxydative Wirkung, ausgezeichnete Wasser-Versorgung der Zellen und basische Eigenschaften sind die richtigen Helfer zur dauerhaften Gesundherhaltung. Als besonders vorteilhaft erachtet er, dass es ohne besonderen Aufwand möglich ist, Aktivwasser selbst zu Hause aus Leitungswasser herzustellen.

Mit der Neutralisation der Freien Radikale wird der Angriff auf die Zellzerstörung in Schach gehalten. Mit dieser Wirkung gilt dieses Wasser auch als Jungbrunnen. Das Buch zum Wasser ,,Trink Dich jung” kann auf dem Messestand zusammen mit einem frischen Glas ,,Reduziertem Wasser” direkt abgeholt werden.

Mehr Energie, mehr Gesundheit und Lebenslust mit Aquion AktivWasser. Wasser ist quantitativ der wichtigste Nährstoff. Es ist essentiell für viele physiologische Vorgänge und
hat einen hohen Nutzen für die persönliche Gesundung und Gesunderhaltung. Cleveres Trinken bekommt mit diesem Wasser eine besondere gesundheitliche Bedeutung.

Quelle: Salux Netzwerk GmbH
Weidende 28
22395 Hamburg

2461-information-symbol

 

Wir trinken seit ein paar Jahren Aquion AktivWasser und sind begeistert. Zum Einen haben wir sauberes Wasser und zum Anderen tun wir viel für unsere Gesundheit, da viel gutes Wasser trinken zur optimalen Wirkung der “Pulsierenden Energie-Resonanz Therapie – PERTH nach Dr Werner” beiträgt, die wir auch täglich nutzen. Wir bleiben deshalb auch bis jetzt von Krankheiten weitgehend verschont. Unser Immunsystem ist bei uns eben noch intakt.
Wenn Sie mehr darüber erfahren wollen, nutzen Sie unsere ständigen Wasserwebinare, die an der rechten Seite unseres Blogs zu sehen sind oder melden Sie sich direkt bei mir.


Achim Steffan & Team

Aquion-180x78

 

 

 

 

Vor seinem Tod gab der »Vater« von ADHS zu: Es ist eine fiktive Krankheit

Wenn bei einem Ihrer Kinder oder beim Kind eines Ihrer Bekannten die Diagnose Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) gestellt wurde, so ist das Kind möglicherweise völlig gesund. Zumindest würde das der »Vater« von ADHS, Leon Eisenberg, vermutlich sagen, wenn er noch am Leben wäre. Auf seinem Totenbett gab der Psychiater und Autismus-Pionier nämlich zu, dass es sich bei ADHS im Wesentlichen um eine »fiktive Krankheit« handelt. Das bedeutet, dass heutzutage Millionen von Kindern unnötig schwere persönlichkeitsverändernde Medikamente verordnet werden, die sie für ein Leben vorbereiten, das von Medikamentenabhängigkeit und Scheitern gekennzeichnet ist.

Wie der Moderator des Rundfunkprogramms The Sons of Liberty, Bradlee Dean, der auch für The D.C. Clothesline schreibt, erklärt, war ADHS nur eine von Eisenberg entwickelte Theorie. Sie wurde nie als verifizierbare Krankheit bewiesen, obwohl Eisenberg und viele andere an der verbreiteten Diagnose ganz hübsch verdienten. Und auch die moderne Psychiatrie profitiert davon, und sie hilft, die Konten der Pharmaindustrie zu füllen, indem sie Kinder von gefährlichen Psychopharmaka wie Ritalin (Methylphenidat) und Adderall (Amphetamin, Dextroamphetaminsalze) abhängig macht.

ADHS ist ein Schwindel, mit dem gerechtfertigt wird, dass Kinder auf ein Leben in Abhängigkeit von Medikamenten vorbereitet werden«, sagte Dr. Edward C. Hamlyn, Gründungsmitglied des Royal College of General Practitioners (Allgemeinärzte) schon 1998 über die falsche Krankheit. Auch die Psychiater Peter Breggin und Sami Timimi, die sich beide gegen die Pathologisierung der ADHS-Symptome aussprechen, sagen, ADHS sei mehr ein gesellschaftliches Konstrukt als eine objektive »Störung«.

Der Psychiatrie geht es in Wirklichkeit darum, Big Pharma unanständige Profite zu verschaffen

Mit der Pathologisierung von ADHS-Symptomen wurde natürlich in erster Linie das Ziel verfolgt, der Pharmaindustrie mehr Gewinne zu verschaffen. Nach Angaben der Bürgerorganisation Citizens Commission on Human Rights International (CCHRI, internationale Bürgerkommission für Menschenrechte) nehmen heute rund 20 Millionen amerikanische Kinder gefährliche, aber teure Psychopharmaka gegen erfundene Verhaltensstörungen wie ADHS ein. Und bei einer weiteren Million Kinder wurden erfundene Verhaltensstörungen fehldiagnostiziert, auch hier wurden Psychopharmaka verschrieben.

»Denken Sie daran: Pharmakonzerne können auf zweierlei Arten Geld machen: neue Medikamente zu erfinden oder neue Krankheiten zu erfinden, die mit bereits erfundenen Medikamenten behandelt werden können«, schreibt der Arzt Dr. Jay Parkinson über die Industrie, die erfundene Krankheiten erschafft. »In den letzten zehn Jahren hat Big Pharma Jahr für Jahr nicht weniger als zehn neuartige Medikamente geschaffen.« Viele Menschen, bei denen die Diagnose ADHS gestellt wurde, litten in Wirklichkeit an »den Folgen schlechten Designs«, das heißt eines konventionellen Gesellschafts- und Bildungssystems, das weder in der Lage noch willens ist, Individualität anzuerkennen.

Das trifft definitiv auf Jacob Barnett zu, das 14-jährige autistische Genie, dessen Mutter gesagt wurde, ihr Sohn würde wahrscheinlich nie lesen oder schreiben können. Heute arbeitet Jacob schon an seiner Masterarbeit in Quantenphysik, während die meisten seiner Altersgenossen noch die Schulbank drücken. Zurzeit entwickelt er auch seine eigene Theorie in der Astrophysik, heißt es in jüngsten Berichten.

»Die Psychiatrie-/Pharma-Industrie gibt jährlich Milliarden von Dollar dafür aus, Bürger, Politiker und Presse davon zu überzeugen, psychiatrische Störungen wie Bipolare Störung, Depression, Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätssyndrom (ADHS), Posttraumatische Belastungsstörung usw. seien ebenso Krankheiten wie verifizierbare Erkrankungen, beispielsweise Krebs, Diabetes oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen«, erklärt CCHRI. »Doch anders als bei einer realen Krankheit gibt es keine wissenschaftlichen Tests, um die medizinische Existenz einer psychiatrischen Störung zu verifizieren.«

Ethan A. Huff

Quelle: KOPP ONLINE

Zusammenfassend kann man sagen, dass eine ganzheitliche und natürliche Herangehensweise zur Stärkung des Immunsystems die Anzeichen von ADHS lindern kann. Daher ist es mit Sicherheit sinnvoll, natürliche Methoden anzuwenden und die Anzeichen von ADHS auf ganzheitlichem Wege zu behandeln, bevor man zu gefährlichen Psychopharmaka greift. Hierzu zählt u.A. die „Pulsierende Energie-Resonanz Therapie – PERTH nach Dr. Werner. Mit dieser Methode wurden schon Mitte der 90er Jahre in vielen Kinderarztpraxen in und um Berlin Kinder mit Erfolg behandelt. Lesen Sie auch diesen Bericht, der zur Prophylaxe gegen ADHS dient.
Nehmen Sie Kontakt zu uns auf, damit Sie mehr über das Thema erfahren.

Achim Steffan & Team

 

Bewusster Essen

Das gesamte Konzept des bewussten Essens dreht sich vor allem darum, die aufgenommene Nahrung zu genießen um zufrieden und satt zu sein, ohne dabei aus den Augen zu verlieren wie hungrig oder satt man gerade wirklich ist. Menschen essen aus vielen unterschiedlichen Gründen – die manchmal nichts mit Hunger zu tun haben. Es genügt oft schon, dass uns ein bestimmtes Nahrungsmittel angeboten wird oder etwas Leckeres besonders sichtbar ist. Manchmal fühlen wir uns einfach entmutigt, gestresst, müde oder aufgeregt und werden durch diese Gefühle zum Essen angestiftet. Es kann aber auch sein, dass in bestimmten Umständen und zu bestimmten Gelegenheiten ganz einfach von uns erwartet wird, dass wir etwas essen. Und es gibt noch so viele andere Gründe mehr…

Wenn man daran arbeitet sein Gewichtsbewusstsein in den Griff zu bekommen, müssen vor allem die eigenen Essgewohnheiten angepasst werden. Und es ist zu Beginn nicht immer einfach sich auf das eigene Sättigungs- und Hungergefühl zu verlassen. Im Rahmen des FitChoice-Programms haben Sie eine ganze Reihe von Tipps erhalten, wie Sie zu einem bewussterem bzw. instinktiverem Esser werden. Wenden Sie auch die folgende Vorgehensweise an, um sich noch bewusster zu werden, was Sie wirklich essen:

Bevor Sie etwas essen, sollten Sie sich erst die Frage stellen: “Bin ich wirklich hungrig?”. Diese grundlegende Frage kann Sie, je nach Antwort, wie an einer Kreuzung, in zwei unterschiedliche Richtungen schicken.

Lesen Sie hier den ganzen Artikel

Quelle: http://blog.newayseurope.eu/de/author/evelieng/

Ihren Weg zu nachhaltiger Fitness und mehr Gewichtsbewusstsein können Sie mit dem FitChioce Programm sehr gut unterstützen.
FitChoice kann Ihnen helfen, gut auszusehen und sich großartig zu fühlen.
Weitere Informationen und Erläuterungen zum Programm und zu den Produkten finden Sie hier: perth.ineways.eu oder direkt bei mir: Impressum
Ich helfe Ihnen gerne Ihr persönliches Programm aufzustellen.        Achim Steffan


 

Möglichkeiten die eigene Gesundheit selbst in die Hand zu nehmen

Erfahrungsbericht von Detlef Schwuchow  25.05.2012

Normalerweise spreche ich nicht gerne über meine gesundheitliche Entwicklung. Da ich aber sehr gute Ergebnisse erzielen konnte, wurde ich gebeten dies doch zu tun. Heute möchte ich allen die Möglichkeit geben hier nachzulesen, wie ich wieder in meine Gesundheit gekommen bin.

Der Anfang meiner Krankheit 1986 begann schon sehr heftig. Am 15.1.86 hatte ich einen folgenschweren Unfall. Der Unfall selber war sehr unbedeutend. Ich rutschte von einer sehr hohen Bordsteinkante ab ging in die Hocke und konnte mich nicht mehr bewegen. Eigentlich sehr simpel, aber für mich folgenschwer. Ich kam vom Unfallort ins Krankenhaus. Dort konnte ich mich drei Wochen nicht bewegen. Von da an wurde ich bis 2005 sieben Mal an der Wirbelsäule operiert und hatte leider keine große Besserung zu verzeichnen. Ab 2003 kam nach und nach Diabetes, Gicht, und Bluthochdruck dazu. 2009 war dann der Höhepunkt erreicht und ich bekam auch noch Krebs. Erfreut war ich nicht darüber und fiel in eine große Depression.

Zu diesem Zeitpunkt lernte ich zwei Menschen kennen, die mir Wege aufzeigten aus diesem Zustand wieder heraus zu kommen, ohne die klassische Krebstherapie: Operation, Bestrahlung und Chemotherapie.
Von der Schulmedizin war ich enttäuscht: Deshalb setzte ich zeitgleich mehrere alternative Methoden ein.
Zuerst begann ich regelmäßig eine natürliche Nahrungsergänzung einzunehmen.
Dann schaffte ich mir ein hochwertiges Magnetfeldtherapie-Gerät an und nutzte es mehrmals täglich.
Ein Wasserfilter war meine nächste Anschaffung. Zur Energetisierung des sauberen Trinkwassers kamen Edelsteine in eine Glaskaraffe.
Jetzt fing ich an, meine innere, geistige Einstellung und meine Ernährung zu ändern, meiner eigenen Kräfte zur Heilung bewusst zu werden, sie anzunehmen und einzusetzen.
Heute bin ich der Meinung jeder Mensch in der Lage ist sich selbst zu heilen.

Warum bin ich dieser Meinung? Ein Jahr nach meinen vielen Änderungen konnte ich beginnen die Blutdruckmedikamente, Blutverdünnermedikamente, meine sehr starken Schmerzmedikamente und meine Psychopharmaka abzusetzen. Mein Krebs hat mich nur ein Jahr begleitet. Danach hatte er keine Gelegenheit mehr in mir zu leben. Meine damaligen schlechten Leberwerte sind wieder so gut wie bei allen gesunden Menschen. Das Beste ist, dass meine sehr starken Rückenschmerzen so erträglich geworden sind, dass ich mich wieder wie ein Mensch fühle. Ich kann zwar keine Bäume ausreißen und muss aufpassen, was ich wie mache und darf mich nicht überlasten – aber ich bin wieder ein Mensch.
Jeder der schon mal ständig sehr starke Schmerzen hatte wird diese Aussage verstehen.

Wer Fragen dazu hat, darf gerne Kontakt mit mir aufnehmen unter: 030/43078564 oder detlef.schwuchow@web.de

Ich wünsche allen viel Erfolge beim gesund bleiben oder gesund werden.

Schwuchow Passbild Detlef Schwuchow
Ihr Glücksbringer

Hofheimer Str. 23
13055 Berlin
http://detlef-schwuchow.blogspot.de/

 

Die Omega 3-Lügen

Oder warum Omega-3-Fettsäuren nach wie vor fantastisch sind.

Die Massenmedien haben im Grunde nur einen Sinn: Sie sollen verwirren. Daher sollte sich niemand mehr wundern, wenn irgendetwas oder irgendjemand, der oder das bisher als nett und gut und gesund galt, urplötzlich in den Schmutz gezogen wird.

Omega-3-Fettsäuren und ihre Schutzwirkungen

Dass aus besonderen Interessen der Industrie bisher gesunde Lebensmittel zu schädlichen Lebensmitteln degradiert werden, ist wirklich nichts Besonderes mehr und fast schon vorhersehbar.
Neuerdings geht es um die sog. Omega-3-Fettsäuren. Diese Fettsäuren, die sich beispielsweise in hochwertigem Leinöl befinden, sind in der heutigen modernen Ernährung nur noch in Spuren vorhanden. Da gleichzeitig große Mengen sog. Omega-6-Fettsäuren verzehrt werden, leiden viele Menschen unter diesem Fettsäuren-Ungleichgewicht, was sich in gewissen Gesundheitsproblemen äußern kann. Erhöht man den Anteil der Omega-3-Fettsäuren und reduziert die Omega-6-Fettsäuren, können positive Veränderungen festgestellt werden, wie z. B. eine Reduzierung von rheumatischen Beschwerden.

Weiterlesen…

Quelle: Zentrum der Gesundheit

Wir können Ihnen die wertvollen Omega-3-Fettsäuren von Neways sehr empfehlen. Sie finden sie hier auf Seite 22…

Omega-3-Fettsäuren können nicht vom menschlichen Körper hergestellt werden und müssen daher über die Nahrung aufgenommen werden. Kaltwasserfische, wie zum Beispiel Lachs, Thunfisch, Makrele und Heilbutt, enthalten große Mengen der begehrten Fettsäuren, aber auch Tofu, Sojabohnen, Nüsse und Rapsöl. Für viele Menschen ist es sehr schwierig, diese essentiellen Fettsäuren in den empfohlenen Mengen zu sich zu nehmen. Aus diesem Grund wird oft empfohlen, auf entsprechende Nahrungsergänzungen
zurückzugreifen. Neways Omega 3 EPA ist eine einzigartige Rezeptur, die alle erforderlichen Komponenten enthält, die Ihr
Herz-Kreislaufsystem unterstützt und in Form hält.

>>>>>>>>>>>>>>Zur weiteren Info des Produkts Omega 3 EPA klicken Sie bitte auf das Bild. >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

Benötigen Sie weitere Informationen nehmen Sie Kontakt mit uns auf…